Aufgaben des Gutachters

Gutachten für ein Haus in München

Aufgaben des Gutachters


Persönliche Aufgabenerfüllung

Wir erstatten Gutachten in persönlicher Aufgabenerfüllung und unter sorgfältiger Auswahl und Überwachnung von Hilfskräften zur Vorbereitung von Gutachten. Soweit Leistungen gemeinsam erbracht werden, wird dies im Gutachten kenntlich gemacht.

 
Aufzeichnungs- und Aufbewahrungspflicht

Über unsere Leistungen führen wir entsprechende Aufzeichungen und bewahren diese, nebst einem Gutachtenexemplar, pflichtgemäß für mindestens 10 Jahre auf.
 

Haftungsausschluss und Haftpflichtversicherung

Ein Haftungsausschluss für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit erfolgt nicht. Jeder Sachverständige verfügt über eine ausreichende Haftpflichtversicherung.


 Schweigepflicht

Kenntnisse, die wir während unserer Tätigkeit erlangen, unterliegen der Schweigepflicht und dienen nicht zur Verwertung unserer oder Interessen Dritter.

 
Fortbildungspflicht und Erfahrungsaustausch

Um unser Wissen und Erfahrung immer auf den neuesten Stand zu halten, haben für uns regelmäßige Fortbildungen und Erfahrungsaustausch oberste Priorität.
 

Notwendige Unterlagen zur Erstellung eines Gutachtens

  • Aktueller Grundbuchauszug
  • Aktueller Auszug aus dem Liegenschaftskataster (Flurkarte und Liegenschaftsbuch)
  • Aktueller Auszug der Dienstbarkeiten
  • Gebäudezeichnungen und Schnitte
  • Flächenberechnungen der baulichen Anlagen / Berechnung des Bruttorauminhalts (BRI)
  • Ursprüngliche Baubeschreibung und Nachweis der baurechtlichen Genehmigung
  • Bestehende Verträge (zum Beispiel Miet-, Pacht-, Erbbaurechts-, Kauf- oder Nutzungsverträge)
  • Bei Eigentumswohnungen: Teilungserklärung, Hausverwalteranschrift, Höhe des Hausgeldes, Höhe der Instandhaltungsrücklagen sowie anstehende Reparaturen am Gemeinschaftseigentum
  • Bei Mehrfamilienhäusern: Mieterliste mit Nettokaltmieten und Nebenkosten sowie Mietverträge
  • Bei steuerlichen Bewertungen: Unterlagen des Steuerberaters und des Finanzamtes

Share by: